Jump™ ermöglicht den Fernzugriff, unabhängig vom Standort des Netzwerks.

Stellen Sie einen beaufsichtigten oder unbeaufsichtigten Remote-Support bereit

Mit Jump-Clients können Sie Remote-Rechner selbst dann steuern, wenn Sie das Remote-Netzwerk nicht kontrollieren.

Installieren Sie einfach einen Jump-Client in jedem System, auf das Sie zugreifen müssen, sodass Sie es stets kontrollieren können, ohne dass die Person am anderen Ende der Sitzung anwesend sein muss.

Multi-Plattform-Zugriff, einschließlich Android- und iOS-Geräte

Jump-Clients können unter Windows, Mac, Raspberry Pi oder Linux sowie auf Mobiltelefonen und Tablets mit Android installiert werden. Sie können von jeder von BeyondTrust unterstützten Plattform und von jedem Standort aus auf sie zugreifen.

Sie können jetzt Support über einen Laptop oder andere mobile Endgeräte anbieten und erhalten so ungeachtet des Standorts des Technikers die Produktivität.

Verwaltung und Massen-Bereitstellung von Jump-Clients

Jump-Clients können in großem Umfang auf Windows-, Mac- und Linux-Desktops oder -Servern bereitgestellt werden. Um das spätere Auffinden und Identifizieren von Computern zu erleichtern, fügen Sie einen Gruppennamen und Kommentare hinzu, wenn Sie sie bereitstellen.

Erstellen Sie ein Standard-Installationsprogramm oder verwenden Sie Skripte für die Massenbereitstellung, um Variablen aus anderen Quellen einzubeziehen und die Jump-Client-Parameter während der Installation zu ändern. Darüber hinaus können Sie ein Jump-Client-Installationsprogramm über eine REST-API programmatisch abrufen, so dass es in automatisierte Prozesse, wie die Systembereitstellung oder die Reaktion auf Vorfälle, eingebunden werden kann.

Einbindung in Ihre Systemverwaltung

Support-Organisationen können durch die Integration von BeyondTrust in ihre Systemmanagement-Plattform die Service-Level verbessern, Support-Prozesse zentralisieren und Compliance stärken.

Sobald BeyondTrust integriert ist, können Techniker proaktiven System-Support für alle Jump-Clients direkt über das Systemmanagement-Tool anbieten.

BeyondTrust kann von einem Ticket oder einem Systemdatensatz aus gestartet werden. Am Ende der Sitzung aktualisiert BeyondTrust das Ticket mit den Details jeder Remote-Support-Sitzung, einschließlich Links zu Sitzungsaufzeichnungen, Details zur Dateiübertragung, Arbeitsnotizen, Systeminformationen und Umfrageergebnissen im Anschluss an die Sitzung.

Kontrollen für Gruppierungen, Berechtigungen und Interaktionen

Nutzen Sie Jump-Element-Rollen, um festzulegen, wie Nutzer mit Jump-Clients interagieren dürfen. Rollen können auf der Ebene einzelner Konten oder auf Gruppenebene eingerichtet werden.

Jump-Richtlinien können angewendet werden, um zu steuern, wann auf bestimmte Jump Clients zugegriffen werden kann, indem Zeitpläne implementiert werden oder eine gültige Ticket-ID vor dem Start einer Sitzung eingegeben werden muss.

Eine Jump-Gruppe ist ein Weg, Jump-Clients zu organisieren und Mitgliedern entweder einzeln oder mithilfe von Gruppenrichtlinien unterschiedliche Zugriffsstufen auf diese Elemente zu gewähren.

Wake-on-LAN-Unterstützung für Jump-Clients in einem Netzwerk

Support-Organisationen können Stromkosten sparen, indem sie ihre Computer nach Feierabend ausschalten. Mit BeyondTrust kann das Ein- und Ausschalten von Systemen per Fernzugriff über Wake-on-LAN (WOL)-Unterstützung erfolgen.

Mit Wake-on-LAN-Support können Sie WOL-Pakete über einen anderen Jump-Client desselben Netzwerks senden. Die Verwendung von Wake-on-LAN hängt von den Benutzerberechtigungen ab und wird möglicherweise nicht in allen Umgebungen unterstützt.

Wake-on-LAN (WOL)-Unterstützung kann verwendet werden, um Remote-Computer einzuschalten

Gemeinsame Nutzung von Jump-Clients durch verschiedene Support-Teams

Wenn mehrere Gruppen auf dieselbe Desktop-Gruppe zugreifen müssen, können Sie die Jump-Clients eines Teams in verschiedenen Support-Teams teilen. Gruppenrichtlinien legen fest, wie Mitglieder jedes Teams mit dem Remote-Computer interagieren können.

Durch die gemeinsame Nutzung von Jump Clients können sowohl interne Mitarbeiter als auch Lieferanten auf dasselbe System zugreifen, ohne dass die Teamstrukturen kompliziert werden.

Endpunkte zur Festlegung des Sitzungsbeginns

Wenn Sie Jump-Clients für den Zugriff auf Server und Backend-Systeme nutzen, sollten Sie direkt in der Remote-Steuerung starten. Am anderen Ende eines Servers ist niemand anwesend, den Sie unterbrechen könnten. Wenn Sie jedoch auf Remote-Desktops zugreifen, sollten Sie einen Hinweis anzeigen, falls ein Endbenutzer das Gerät gerade nutzt.

Mit Support-Sitzungsrichtlinien wird auf Grundlage des unterstützten Endpunkts festgelegt, wie eine Sitzung beginnen soll.

Mit Richtlinien auf Jump-Client-Ebene können Sie einen Hinweis anzeigen, wenn sich am Remote-Desktop womöglich gerade ein Endbenutzer befindet. Ist ein Endpunkt ein Server, können Sie die Sitzungsrichtlinie auch ohne Hinweis einrichten.

Nachdem die Verbindung hergestellt ist, stehen Ihnen leistungsstarke Tools zur Verfügung

Wenn Sie sich über einen Remote-Desktop oder -Server verbinden, stellt Ihnen BeyondTrust leistungsstarke Tools zur Verfügung, wie:

  • Kommando-Shell
  • Dateitransfer
  • Multimonitor-Unterstützung
  • Privater Bildschirm
  • Neustart
  • Registry-Editor
  • Skripte
  • Spezielle Aktionen
  • Systeminformationen
  • UAC-Erhöhung

Definition Jump-Technologie

Jump-Clients sind eine Komponente unserer patentierten Jump-Technologie. Mit Jump-Technologie können Kunden rund um die Uhr auf Computer, Server und Netzwerk-Geräte zugreifen

Jump-Client

Greifen Sie auf Tausende Remote-Desktops und -Server zu, ungeachtet von deren Standort oder Betriebssystem.

Jumpoint

Greifen Sie ohne vorinstallierten Client auf beinahe jedes System in einem Remote-Netzwerk zu.

Jump-Zonen-Proxy

Mit einem sicheren Proxy können Sie auf Remote-Computer in isolierten Netzwerken zugreifen, ohne sie dem Internet auszusetzen.

Shell-Jump

Unterstützen Sie Switches, Router und andere Netzwerkgeräte für sichere, überprüfbare SSH/Telnet-Funktionen.

Embedded RDP

Nutzen Sie das Microsoft Remote Desktop Protocol sicher über Netzwerke hinweg, ohne VPN-Tunnel oder offene Listening Ports.

Intel® vPro™ Technologie

Nutzen Sie die Intel vPro Technologie, um einen Remote-PC ein- und auszuschalten, das BIOS neu zu starten, ein Re-Image eines Remote-Computers durchzuführen und auf Remote-Desktops zuzugreifen, unabhängig vom Zustand des Betriebssystems.

Die Jump-Technologie ist eine der Möglichkeiten, mit denen BeyondTrust den Anforderungen verschiedener Support-Gruppen und Szenarien gerecht wird.

Prefers reduced motion setting detected. Animations will now be reduced as a result.