Ausgehende Ereignisse: Ereignisse für die Auslösung von Nachrichten festlegen

HTTP-Empfänger

Sie können Ihr Secure Remote Access Appliance darauf konfigurieren, Nachrichten an einen HTTP-Server oder an eine E-Mail-Adresse zu senden, wenn verschiedene Ereignisse ausgelöst werden.

Die vom Secure Remote Access Appliance gesendeten Variablen kommen als HTTP POST-Methode an und können durch Aufruf der zur Abfrage von POST-Daten in Ihrer Programmiersprache verwendeten Methode eingesehen werden. Wenn der Server nicht mit HTTP 200 den Erfolg bestätigt, reiht das Secure Remote Access Appliance das aktuelle Ereignis wieder in die Warteschlange ein und versucht es später noch einmal.

Neuen HTTP-Empfänger hinzufügen, bearbeiten, löschen

Erstellen Sie einen neuen Empfänger, bearbeiten Sie einen bestehenden Empfänger oder entfernen Sie einen bestehenden Empfänger.

HTTP-Empfänger hinzufügen oder bearbeiten

Name

Erstellen Sie einen eindeutigen Namen, um dieses ausgehende Ereignis leichter zu identifizieren.

URL

Geben Sie die Ziel-URL für diesen Handler für ausgehende Ereignisse an.

BeyondTrust Cloud-Kunden müssen URLs verwenden, die mit HTTPS beginnen. Nur Port 443 wird unterstützt.

Aktiviert

Um den Ereignis-Handler zu aktivieren, setzen Sie einen Haken bei Aktiviert. Entfernen Sie die Auswahl des Kontrollkästchens Aktiviert, um die Meldungen für den eingerichteten Ereignis-Handler zu stoppen, etwa im Falle eines geplanten Integrationstests.

CA-Zertifikat verwenden

Unter einer HTTPS-Verbindung müssen Sie das Root-Zertifikat der Zertifizierungsstelle hochladen, das vom ausgehenden Ereignisserver genannt wird.

Benutzerdefinierte Felder senden

Ist diese Option aktiviert, werden alle auf der Seite Benutzerdefinierte Felder konfigurierten benutzerdefinierten Felder im ausgehenden Ereignis berücksichtigt.

Zu sendende Ereignisse

Wählen Sie, welche Ereignisse die zu sendenden Meldungen auslösen.

Wiederholungsintervall

Legen Sie fest, wie häufig die Durchführung eines fehlgeschlagenen Ereignisses erneut versucht werden soll.

Wiederholungsdauer

Wenn ein Ereignis weiterhin fehlschlägt, legen Sie fest, wie lange die Durchführung wiederholt versucht werden soll, bevor das Ereignis ignoriert wird.

E-Mail des Kontakts

Geben Sie eine oder mehrere E-Mail-Adressen ein, an die bei einem Fehler eine Benachrichtigung gesendet werden soll.

E-Mail-Alarm senden nach

Legen Sie fest, wie lange nach einem Fehler die E-Mail versendet werden soll. Ist das Problem vor Ablauf dieser Zeit behoben und ist das Ereignis erfolgreich, wird keine Fehlerbenachrichtigung gesendet.

E-Mail-Alarme erneut senden

Sie können festlegen, wie oft Fehler-E-Mails gesendet werden sollen, wenn der Status weiterhin einen Fehlerstatus meldet.

E-Mail-Empfänger

Neuen E-Mail-Empfänger hinzufügen, bearbeiten, löschen

Erstellen Sie einen neuen Empfänger, bearbeiten Sie einen bestehenden Empfänger oder entfernen Sie einen bestehenden Empfänger.

Aktueller Status

Zeigt eine kurze Statusmitteilung vom SMTP-Relay-Server an. Solange das Gerät Nachrichten an den Relay-Server sendet, wird unter dem Status OK angezeigt. Ist das nicht der Fall, sollten Sie die Einstellungen Ihres SMTP-Relay-Servers verwenden.

Wiederholungsdauer

Wenn ein Ereignis weiterhin fehlschlägt, legen Sie fest, wie lange die Durchführung wiederholt versucht werden soll, bevor das Ereignis ignoriert wird.

E-Mail-Empfänger hinzufügen

Bevor Sie Ihr Secure Remote Access Appliance dafür einrichten können, Ereignisnachrichten an eine E-Mail-Adresse zu senden, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Secure Remote Access Appliance für Ihren SMTP-Relay-Server konfiguriert ist. Gehen Sie zur Seite Verwaltung > E-Mail-Konfiguration, um die Einstellungen zu überprüfen.

Aktiviert

Um den Ereignis-Handler zu aktivieren, setzen Sie einen Haken bei Aktiviert. Entfernen Sie die Auswahl des Kontrollkästchens Aktiviert, um die Meldungen für den eingerichteten Ereignis-Handler zu stoppen, etwa im Falle eines geplanten Integrationstests.

Name

Erstellen Sie einen eindeutigen Namen, um dieses ausgehende Ereignis leichter zu identifizieren.

E-Mail-Adresse

Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, um über die ausgewählten Ereignisse benachrichtigt zu werden. Sie können bis zu zehn E-Mail-Adressen konfigurieren, durch Komma getrennt.

Externen Schlüssel erfordern

Wird diese Option aktiviert, werden E-Mails nur für Sitzungen versandt, die zum Zeitpunkt des Ereignisses über einen externen Schlüssel verfügen.

Zu sendende Ereignisse

Wählen Sie, welche Ereignisse die zu sendenden Meldungen auslösen.

Betreff

Passen Sie den Betreff dieser E-Mail an. Klicken Sie auf den Link unter dem Feld Text, um die Makros anzuzeigen, die Ihnen für die Anpassung Ihrer E-Mails nach Wunsch zur Verfügung stehen.

Text

Passen Sie den Text dieser E-Mail an. Klicken Sie auf den Link unter dem Feld Text, um die Makros anzuzeigen, die Ihnen für die Anpassung Ihrer E-Mails nach Wunsch zur Verfügung stehen.