Durch die häufig überhastete Umsetzung von Home-Office- und Remote-Strukturen und den digitalen Wandel kommen historische Hackerangriffe wie bei SolarWinds oder Colonial Pipeline mittlerweile fast monatlich ans Licht. Datenschutzverletzungen und Cyberrisiken werden auch im nächsten Jahr für Schlagzeilen sorgen. Ein BeyondTrust-Expertenteam rechnet mit ganz neuen Angriffsszenarien, erwartet aber außerdem, dass altbekannte Bedrohungen 2022 in neuer Form auftreten werden. Die folgenden Security-Gefahren sollten IT-Verantwortliche schon jetzt im Auge haben.

Die Pandemie der beiden vergangenen Jahre hat unsere Abhängigkeit von digitalen Strukturen weiter erhöht. Damit ist auch der Schutz von IT-Assets und kritischen Infrastrukturen vor Cyberattacken wichtiger denn je, wenngleich auch schwieriger in der Umsetzung. Der Blick auf zukünftige Sicherheits- und Technologietrends hilft bei der richtigen Vorbereitung. Welche Entwicklungen zeichnen sich also ab? Mehr