Automatische oder manuelle Heraufsetzung

Als Administrator ausführen

Die Heraufsetzung des Kunden-Clients ermöglicht den Wechsel von Benutzerkonten, die Bereitstellung von Jump-Clients im Dienstmodus und die Steuerung geschützter Fenster und UAC-Dialogfelder. Die Heraufsetzung verändert nicht den Benutzerkontext des aktiven Benutzers und gleicht nicht der Abmeldung als aktiver Benutzer und erneuter Anmeldung als Administrator. Sobald Sie eine Sitzung heraufgesetzt haben, können Sie sich mit dem bestehenden Benutzerkonto ab- und mit einem Administratorkonto anmelden, oder Als Administrator ausführen wählen, um Befehle oder Programme im Kontext eines Administrators auszuführen.

 

Manuelle Heraufsetzung

Automatisches Verhalten - zu Heraufsetzung auffordern

Um den Kunden-Client auf Administratorrechte heraufzusetzen, klicken Sie auf die Schaltfläche Heraufsetzen oben im Sitzungsfenster.

Eine Eingabeaufforderung für Anmeldedaten erscheint. Eine Aufforderung zur Heruafsetzung erscheint auch, wenn der Support-Techniker versucht, eine Aktion auszuführen, welche Administratorrechte in einer nicht heraufgesetzten Sitzung erfordert.

Sie können auch Einstellungen in der Konsole des Support-Technikers konfigurieren, sodass der Benutzer am Remote-Gerät automatisch aufgefordert wird, wenn der sichere Desktop aktiviert ist. Diese Einstellung finden Sie unter Datei > Einstellungen > Support-Sitzungen > Automatisches Verhalten. Diese Einstellung kann auch global in der /login-Schnittstelle auf der Seite Konsole des Support-Technikers > Einstellungen der Konsole des Support-Technikers unter Einstellungen für Konsole des Support-Technikers verwalten konfiguriert werden.

Automatische Heraufsetzung

BeyondTrust-Dienst für die automatische Heraufsetzung

In besonderen Fällen benötigen Sie eine Sitzung, bei welcher der Kunden-Client bereits im heraufgesetzten Modus startet, oder Sie müssen den Kunden-Client ohne die Angabe von Anmeldedaten heraufsetzen. Um eine sichere Heraufsetzung des Kunden-Client ohne Aufforderung zu ermöglichen, laden Sie den BeyondTrust-Dienst für die automatische Heraufsetzung unter /login > Mein Konto herunter und installieren Sie ihn auf den Remote-Windows-Systemen, auf denen Sie den heraufgesetzten Zugriff ohne Anmeldedaten benötigen. Sie müssen den Heraufsetzungsdienst mit einem Konto mit Administratorrechten auf dem lokalen System installieren.

Wenn der Heraufsetzungsdienst ausgeführt wird, fügt er in der Registrierung einen Hash-Wert hinzu, der Ihre BeyondTrust-Site eindeutig kennzeichnet. Wenn das Remote-System dann eine Sitzung von dieser Site aus startet, vergleicht der Heraufsetzungsdienst den Hash-Wert in der Registrierung mit dem Hash-Wert des Client. Im Falle einer Übereinstimmung versucht der Client eine automatische Heraufsetzung.

Die Heraufsetzung folgt den gemäß unter /login > Öffentliche Portale > Kunden-Client :: Sonstige Optionen festgelegten Regeln. Wenn die für den Kunden-Client festgelegten Regeln keine automatische Heraufsetzung zulassen, ermöglichen übereinstimmende Hash-Werte immer noch eine Heraufsetzung über den Heraufsetzungsdienst, wenn der Support-Techniker auf die Schaltfläche Heraufsetzen in der Konsole des Support-Technikers klickt. Wenn der Heraufsetzungsdienst verwendet wird, werden weder der Support-Techniker noch der Kunde zur Eingabe von Anmeldedaten aufgefordert.

Nach einer BeyondTrust-Softwareaktualisierung ändert sich der Hash-Wert Ihrer Site. Laden Sie die Registrierungsdatei des Heraufsetzungsdienstes herunter und führen Sie sie aus, um den Hash-Wert in der Registrierung bei Systemen mit bereits installiertem Heraufsetzungsdienst zu aktualisieren. Sie müssen die Registrierungsdatei des Heraufsetzungsdienstes mit einem Konto mit Administratorrechten auf dem lokalen System ausführen.

Weitere Informationen zur Heraufsetzung finden Sie in folgenden Artikeln: