Anfängliche Netzwerkkonfiguration während der Geräteeinrichtung

Verbindungsstatus - Lokales Netzwerk

Vor der Bereitstellung des BeyondTrust-Geräts in Ihrem Netzwerk müssen Sie zunächst die Netzwerkkonfiguration einrichten. Dies erfolgt durch Zugriff auf die Verwaltungsschnittstelle des BeyondTrust-Gerätes über einen Webbrowser auf Ihrem Computer. Die untenstehenden Schritte leiten Sie durch diesen Prozess. Dieser kann abhängig von Ihrem Betriebssystem variieren.

  1. Navigieren Sie nach der externen Einrichtung Ihres BeyondTrust-Geräts zu Lokale Netzwerkverbindung auf Ihrem Computer und klicken Sie auf Eigenschaften.

 

Lokale Netzwerkverbindung - Eigenschaften

  1. Markieren Sie Internet Protocol Version 4 (IPv4) und klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften.

 

Internetprotokoll - Eigenschaften

  1. Geben Sie 169.254.1.5 als Ihre IP-Adresse und 255.255.0.0 als Subnetzmaske ein. Stellen Sie sicher, dass die Felder „Gateway“ und „DNS“ leer bleiben.

 

Anmelden

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser und geben Sie die Adresse https://169.254.1.1/appliance/login.ns im URL-Adressfeld ein. Versuchen Sie andernfalls, in der letzten Dezimalstelle der obigen Adresse den Wert durch „.2“, „.3“ oder „.4“ zu ersetzen. Laden Sie diese Adressen separat, bis Sie auf eine davon zugreifen könne. Geben Sie den standardmäßigen Benutzernamen und das dazugehörige Kennwort ein und klicken Sie auf Anmelden.

    Standardbenutzername: admin

    Standardkennwort: password

    Bei der ersten Anmeldung werden Sie aufgefordert, Ihr Geräte-Verwaltungskennwort zu ändern.

 

Das BeyondTrust-Gerät verwendet zwei administrative Webschnittstellen, /appliance und /login, um die Hardware-Verwaltung von der Benutzerverwaltung zu trennen. Die /appliance-Schnittstelle wird verwendet, um Netzwerkeinstellungen zu konfigurieren und die BeyondTrust-Software zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie im Webschnittstellen-Handbuch für das BeyondTrust-Gerät. Die /login-Schnittstelle ist erst verfügbar, wenn der technische BeyondTrust-Support das notwendige Softwarelizenzpaket kompiliert hat und dieses Paket über /appliance installiert wird. Nach der Installation wird /login zur Verwaltung von Benutzern und Workflows, zur Bereitstellung von Client-Software, für Berichte zur Zugriffsaktivität, zur Erstellung und Verwendung von Integrationen usw. verwendet. Siehe Verwaltungsschnittstelle von BeyondTrust .

Status > Einfach
Geräteangaben

  1. Nach der Anmeldung in der /appliance-Schnittstelle sehen Sie die Seite Status > Einfach. Diese Seite umfasst Informationen wie die Seriennummer, die der technische BeyondTrust-Support zur Registrierung des Gerätes in den BeyondTrust-Lizenzservern benötigt. Machen Sie einen Screenshot dieser Seite und senden Sie ihn an den technischen BeyondTrust-Support, damit das Support-Team Ihr Gerät registrieren kann.

 

Netzwerk > IP-Konfiguration
NIC-Konfiguration

  1. Gehen Sie als nächstes zu Netzwerk > IP-Konfiguration. Klicken Sie im Bereich NIC-Konfiguration auf Neue IP.

 

IP :: Hinzufügen

  1. Geben Sie die statische IP-Adresse und Subnetzmaske für Ihr BeyondTrust-Gerät ein. In der Regel sollten Sie die Standardwerte für beide Felder unverändert lassen. Sie können entscheiden, ob diese IP-Adresse Support-Sitzungsdatenverkehr, Web-Datenverkehr oder beide Arten von Datenverkehr unterstützen soll. Klicken Sie dann auf Änderungen speichern.

 

Globale Netzwerkkonfiguration

  1. Konfigurieren Sie im Abschnitt Globale Netzwerkkonfiguration Ihr Standard-Gateway. Geben Sie Ihre standardmäßigen Gateway- und DNS-Server-Adressen ein. Nachdem Sie die erforderlichen Informationen eingegeben haben, klicken Sie auf Änderungen speichern.

Damit Failover und automatische Updates ordnungsgemäß funktionieren, sind gültige DNS-Einstellungen erforderlich.

 

Detaillierte Informationen zur Netzwerkkonfiguration finden Sie in Das BeyondTrust-Gerät im Netzwerk.